Bericht Schützenfest 2019

Schützenfest 2019 (05.07. – 08.07.2019):

Am ersten Juli Wochenende fand das traditionelle Schützen- und Volksfest in Vernich statt.

Bereits am Freitagabend begann das Schützenfest mit der Mallorca-Party 2.0, organisiert von der Schützen- und Dorfjugend. Wiederum ein voller Erfolg,

im vollbesetzten Zelt sorgten DJ Jörg Grewe und Stargast Tobee für großartige Partystimmung.

Der Tanzabend im Festzelt am Samstag war gut besucht, hierzu Präsident Hans-Jürgen Giesen: Es ist schön zu sehen, dass die Bevölkerung, Gäste von Nah und Fern, befreundete Bruderschaften und besonders die Jugend unsere Veranstaltungen so positiv annehmen und bei dem vielfältigen Programm über alle Tage eine super Stimmung herrschte. Tradition und Brauchtumspflege sind uns wichtig, gerade in der heutigen Zeit.

Bei der hl. Messe am Schützenfestsonntag wurde durch Präses Georg Bartylla der neue gestaltete Schützenplatz eingesegnet, hier wurden im letzten Jahr von vielen fleißigen Händen die „Platzarbeiten“ durchgeführt bei denen ca. 1.500 to. Material bewegt wurden.  Musikalisch wurde die hl. Messe vom befreundeten Musikverein Eifelland aus Arloff-Kirspenich gestaltet,

die an allen 3 Tagen zu Umzügen und Konzerten aufspielten.

Beim Festumzug mit festlicher Parade an der Kirche nahmen neben den befreundeten Bruderschaften und Musikkapellen / Tambourcorps die Dorfvereine in großer Anzahl teil.

Die langjährige Geschäftsführerin Brigitte Reitz wurde beim Königsball für ihre Verdienste und 35 Jahre Vorstandsarbeit von Bezirksbundesmeister Udo Nolden mit dem St. Sebastianus Ehrenkreuz ausgezeichnet.

Für Stimmung sorgte Torben Klein, der bei seinem Auftritt das Festzelt mit seinen Hits einheizte.

Am Montag war es soweit und in spannenden Schießwettkämpfen konnten die neuen Majestäten ermittelt werden: Jonas Hof setzte sich im Wettkampf der Jüngsten mit dem Lasergewehr durch und ist neuer Bambiniprinz. Beim Schießen der Jungschützen erlang der sichtlich überraschte Sebastian Heinrichs den Titel des Jungschützenprinz.

Nachdem die Schießmeister Peter Giesen und Manfred Laqua die Königsbüchse eingespannt hatten, erfolgte unter Böllerknall die Freigabe zum Schießen um die Königswürde:

Bei den Inaktiven Mitglieder kämpften 7 Bewerber um die Königswürde, der finale Schuss gelang  Bernhard Liechtenauer (42. Schuss), gemeinsam mit seiner Frau Rosa-Marie nun das Königspaar der Inaktiven. Der Höhepunkte folgte mit dem Wettkampf der aktiven Schützen: Neuer Schützenkönig wurde mit dem 50. Schuss Wilfried Seesing, der sich in einem spannenden Finale gegen seine 2 Konkurrenten durchsetze. Gemeinsam mit seiner Ehefrau Cielo nun das neue Schützenkönigspaar der Bruderschaft. Das Inaktivenkönig und Schützenkönig sicher mit der Donnerbüchse umgehen können, ist keine Besonderheit, denn beide gehören als Berufssoldaten der Bundeswehr an. Seesing als Spieß im Ruhestand und Liechtenauer als aktiver Brigadegeneral, beide hatten sichtlich Freude an den errungenen Titeln. Am Abend erfolgte die Krönung der neuen Majestäten durch Präses Bartylla und Präsident Giesen.

Mit dem gesamten Verlauf des Schützenfestes waren die Vernicher Schützen zufrieden und dankten allen Besuchern, Gästen und Helfern.

Bericht Osterschießen 2019

Am 14.04.2019 fand traditionell unser diesjähriges Osterschießen statt. Auch in diesem Jahr konnten wir viele Freunde, Bekannte und Gäste begrüßen. Darunter waren unter anderem Freunde der Schützenbruderschaften aus Lommersum und Weilerswist sowie von den Vernicher Ortsvereinen.

Bei den Schiesswettbewerben konnte man bei dem Schießen auf Schießscheiben Ostereier und bei den Glückskarten Sachpreise gewinnen.

In diesem Jahr standen wieder 1000 Ostereier als Gewinn zur Verfügung. Je nach Höhe der erreichten Ringzahl (max. 30 Ringe) konnten bis zu 4 Eier je Schießscheibe gewonnen werden.

Bei den Glückskarten spielte auch das Glück eine große Rolle. Hier wurden drei Schuss je Glückskarte abgegeben. Wer die höchste Punktzahl erreicht war Sieger und konnte als erster einen Sachpreis aussuchen. Anschließend konnte der zweit-, drittplatzierte, usw. seinen Preis aussuchen bis alle Preise vergeben waren.

Die Erstplatzierten je Altersgruppe beim Glückskartenschießen im Einzelnen:

Bereich Jugend (12-18 Jahre):

Timo Taukert, Isabel Rodriguez-Alonso

Bereich 18 Jahre und Älter

Hans-Josef Thelen, Weckert Thorsten, Santina Lo Greco, Hermann-Josef Mauel und Gabi Mauel

Wir danken Ihnen/Dir für den Besuch und freuen uns auf Ihren/Deinen Besuch bei weiteren Veranstaltungen unserer Schützenbruderschaft.

Rosenmontag 2019

Um 09:00 Uhr starteten die Vorbereitungen zur Teilnahme am diesjährigen Rosenmontagszug der KG „Mer gon vör“. Dieses Jahr allerdings immer mit einem Blick nach oben, d.h. wie wird sich das Wetter entwickeln. Dann kam die Info von der KG, dass sich der Start des Umzug wegen den zu erwartenden Sturmböen um eine Stunde verschieben wird.

Das Motto unseres Wagens lautete:

Ledderbotz & Trachtehot  steiht uns Schötze joot.“

Nachdem das Wetter dann pünktlich zum festgesetzten Zeitpunkt aufklarte machte sich der Umzug auf Weg durch Groß- und Klein-Vernich. Der Zugweg war umringt mit Besucher aus Nah und Fern. Unser DJ Nico sorgte wie gewohnt für das optimale „Klangerlebnis“ auf der gesamten Strecke des Umzugs. Die mitgebrachte Musik-Power übernahm nicht nur die Beschallung des eigenen Wagens sondern auch weit darüber hinaus.

Im Anschluss an den Umzug traf man sich in der Tomberg-Halle und feierte im Rahmen der „After-Zoch-Party“ noch ausgiebig.

St. Sebastianusfeier 26.01.2019

Die Feierlichkeiten begannen mit der Heiligen Messe für die lebenden und ver­storbenen der Schützenbruderschaften Vernich und Weilerswist in der Pfarrkirche Hl. Kreuz Vernich zelebriert von unserem Präses Pastor Georg Bartylla. Musikalisch wurde die Messe durch den Musikverein Eifelland aus Arloff-Kirspenich gestaltet.

Danach trennten sich die Wege der beiden Bruderschaften und die Vernicher Schützen freuten sich über ein vollbesetztes Schützenheim.

Präsident Hans-Jürgen Giesen begrüßte die Majestäten, Ehrengäste, die freiwilligen Helfer, Gönner und Quartiergeber sowie Abordnungen vom Musikverein Eifelland und der Schützenbruderschaft aus Lommersum. Weitere Gäste beim Patronatsfest waren Bezirksbundesmeister Udo Nolden, Ehrenmitglied Gerd Brühl sowie die Bürgermeisterin Anna-Katharina Horst.

Nach dem gemeinsamen Essen nahmen Präsident Hans-Jürgen Giesen und sein Stellv. Albert Wienhues gemeinsam mit Präses Pastor Georg Bartylla anstehende Ehrungen vor. Der amtierende Schützenkönig Hans-Josef Poerschke wurde zum Hauptmann befördert. Für 25jährige aktive Mitgliedschaft wurde Elmar Heinrichs geehrt, auf 40 Jahre aktive Mitgliedschaft blicken Albert Wienhues, Peter Giesen und Hans-Jürgen Giesen zurück. Den Orden für 50jährige aktive Mitgliedschaft erhielt unser Ehrenoffizier Jakob Klein.

Ein weiteres Highlight des Patronatsfestes waren die Ehrungen von Brigitte und Hans Reitz. Die Bruderschaft dankte den beiden ganz besonders für ihre langjährige Vorstandsarbeit und überreichte Geschenke sowie eine Bildcollage vom Bezirksschützenfest 2017. Darüber hinaus wurde ein sichtlich gerührter Hans Reitz für seine Verdienste in der Bruderschaft und im Offizierscorps zum Ehrenkommandant ernannt. Den Beiden DANKE und GLÜCKWUNSCH!

Von den Schießmeistern Peter Giesen und Manfred Laqua wurden die Vereinsmeister der einzelnen Klassen und die Sieger des Fronleichnamsschießens mit Orden und Urkunden ausgezeichnet.

Vereinssieger 2019: Timo Taukert (Schülerschützenklasse), Lisa-Marie Jungbluth (Jungschützenklasse), Hans-Jürgen Giesen (Schützenklasse), Peter Giesen (Altersklasse), Erika Nelles (Seniorenklasse) und Toni Schmitz (Inaktivenklasse).

Die Schützenjugend hatte wieder eine Tombola mit tollen Preisen organisiert.

Traditionsgemäß besuchten uns der Verein Miteinander-Füreinander mit dem Prinzenpaar Daniel I und Maria I nebst Gefolge sowie Abordnungen der Karnevalsgesellschaften Vernich und Lommersum. Der tolle Einzug wurde untermalt mit den Tiroler Klängen „Dem Land die Treue halte!“

Nach dem offiziellen Teil des Patronatsfestes feierte und tanzte man in fröhlicher Runde noch einige schöne Stunden. Für gute Stimmung und Musik sorgte DJ Nico.

Bericht „kleines Schützenfest“ 2018

Am Samstag 01.09.2018 fand das traditionelle „Kleine Schützenfest“ der Sankt Sebastianus Schützenbruderschaft Vernich im Biergarten auf dem Schützenplatz statt. Alljährlich wird ein „Schießen für Jedermann“ auf dem Hochstand mit Königsbüchse und Kleinkalibergewehr angeboten, wobei die Gäste ihre Treffsicherheit unter Beweis stellen können. Sechs Dorfvereine (TUS, Feuerwehr, KG, Schiff Ahoi, Tambourcorps und Junggesellenverein) hatten sich zum diesjährigen Dorfvereinspokalschießen angemeldet. Als Sieger des Wettbewerbes ging zum zweiten Mal (nach 2010) die KG „Mer gon vör“ mit dem Siegerschützen Hans-Josef Thelen nach dem 28. Schuss hervor. Bürgermeisterin Anna-Katharina Horst überreichte den Siegerpokal.

2018_kleines Schuetzenfest (17)

Hier sei gesagt, dass Hans-Josef Thelen diesen Wettkampf 2007 ins Leben gerufen hat. Seither sponsert er alljährlich die Pokale für diesen Wettbewerb.

     – Einen herzlichen Dank.

Wie bereits in den vergangenen Jahren wurden neben zahlreichen Fasskönigen auch der „Frittenbudenkönig“ unter dem Stammtisch „Das Gefolge“ ausgeschossen. In diesem Jahr errang diesen Titel Toni Schmitz mit dem 35. Schuss. Die anwesenden, ehemaligen Könige der inaktiven Mitglieder (vier Bewerber), schossen ihren „König der Inaktiven-Könige“ aus. Hier konnte Quirin Hensberg seinen Titel mit dem 37 Schuss verteidigen.

Wir danken allen Besuchern und Gästen für ihren Besuch und freuen uns auf ein Wiedersehen.

Ihre Sankt Sebastianus Schützenbruderschaft Vernich.