Bericht Schützenfest 2019

Schützenfest 2019 (05.07. – 08.07.2019):

Am ersten Juli Wochenende fand das traditionelle Schützen- und Volksfest in Vernich statt.

Bereits am Freitagabend begann das Schützenfest mit der Mallorca-Party 2.0, organisiert von der Schützen- und Dorfjugend. Wiederum ein voller Erfolg,

im vollbesetzten Zelt sorgten DJ Jörg Grewe und Stargast Tobee für großartige Partystimmung.

Der Tanzabend im Festzelt am Samstag war gut besucht, hierzu Präsident Hans-Jürgen Giesen: Es ist schön zu sehen, dass die Bevölkerung, Gäste von Nah und Fern, befreundete Bruderschaften und besonders die Jugend unsere Veranstaltungen so positiv annehmen und bei dem vielfältigen Programm über alle Tage eine super Stimmung herrschte. Tradition und Brauchtumspflege sind uns wichtig, gerade in der heutigen Zeit.

Bei der hl. Messe am Schützenfestsonntag wurde durch Präses Georg Bartylla der neue gestaltete Schützenplatz eingesegnet, hier wurden im letzten Jahr von vielen fleißigen Händen die „Platzarbeiten“ durchgeführt bei denen ca. 1.500 to. Material bewegt wurden.  Musikalisch wurde die hl. Messe vom befreundeten Musikverein Eifelland aus Arloff-Kirspenich gestaltet,

die an allen 3 Tagen zu Umzügen und Konzerten aufspielten.

Beim Festumzug mit festlicher Parade an der Kirche nahmen neben den befreundeten Bruderschaften und Musikkapellen / Tambourcorps die Dorfvereine in großer Anzahl teil.

Die langjährige Geschäftsführerin Brigitte Reitz wurde beim Königsball für ihre Verdienste und 35 Jahre Vorstandsarbeit von Bezirksbundesmeister Udo Nolden mit dem St. Sebastianus Ehrenkreuz ausgezeichnet.

Für Stimmung sorgte Torben Klein, der bei seinem Auftritt das Festzelt mit seinen Hits einheizte.

Am Montag war es soweit und in spannenden Schießwettkämpfen konnten die neuen Majestäten ermittelt werden: Jonas Hof setzte sich im Wettkampf der Jüngsten mit dem Lasergewehr durch und ist neuer Bambiniprinz. Beim Schießen der Jungschützen erlang der sichtlich überraschte Sebastian Heinrichs den Titel des Jungschützenprinz.

Nachdem die Schießmeister Peter Giesen und Manfred Laqua die Königsbüchse eingespannt hatten, erfolgte unter Böllerknall die Freigabe zum Schießen um die Königswürde:

Bei den Inaktiven Mitglieder kämpften 7 Bewerber um die Königswürde, der finale Schuss gelang  Bernhard Liechtenauer (42. Schuss), gemeinsam mit seiner Frau Rosa-Marie nun das Königspaar der Inaktiven. Der Höhepunkte folgte mit dem Wettkampf der aktiven Schützen: Neuer Schützenkönig wurde mit dem 50. Schuss Wilfried Seesing, der sich in einem spannenden Finale gegen seine 2 Konkurrenten durchsetze. Gemeinsam mit seiner Ehefrau Cielo nun das neue Schützenkönigspaar der Bruderschaft. Das Inaktivenkönig und Schützenkönig sicher mit der Donnerbüchse umgehen können, ist keine Besonderheit, denn beide gehören als Berufssoldaten der Bundeswehr an. Seesing als Spieß im Ruhestand und Liechtenauer als aktiver Brigadegeneral, beide hatten sichtlich Freude an den errungenen Titeln. Am Abend erfolgte die Krönung der neuen Majestäten durch Präses Bartylla und Präsident Giesen.

Mit dem gesamten Verlauf des Schützenfestes waren die Vernicher Schützen zufrieden und dankten allen Besuchern, Gästen und Helfern.