Bericht Osterschießen 2019

Am 14.04.2019 fand traditionell unser diesjähriges Osterschießen statt. Auch in diesem Jahr konnten wir viele Freunde, Bekannte und Gäste begrüßen. Darunter waren unter anderem Freunde der Schützenbruderschaften aus Lommersum und Weilerswist sowie von den Vernicher Ortsvereinen.

Bei den Schiesswettbewerben konnte man bei dem Schießen auf Schießscheiben Ostereier und bei den Glückskarten Sachpreise gewinnen.

In diesem Jahr standen wieder 1000 Ostereier als Gewinn zur Verfügung. Je nach Höhe der erreichten Ringzahl (max. 30 Ringe) konnten bis zu 4 Eier je Schießscheibe gewonnen werden.

Bei den Glückskarten spielte auch das Glück eine große Rolle. Hier wurden drei Schuss je Glückskarte abgegeben. Wer die höchste Punktzahl erreicht war Sieger und konnte als erster einen Sachpreis aussuchen. Anschließend konnte der zweit-, drittplatzierte, usw. seinen Preis aussuchen bis alle Preise vergeben waren.

Die Erstplatzierten je Altersgruppe beim Glückskartenschießen im Einzelnen:

Bereich Jugend (12-18 Jahre):

Timo Taukert, Isabel Rodriguez-Alonso

Bereich 18 Jahre und Älter

Hans-Josef Thelen, Weckert Thorsten, Santina Lo Greco, Hermann-Josef Mauel und Gabi Mauel

Wir danken Ihnen/Dir für den Besuch und freuen uns auf Ihren/Deinen Besuch bei weiteren Veranstaltungen unserer Schützenbruderschaft.

Rosenmontag 2019

Um 09:00 Uhr starteten die Vorbereitungen zur Teilnahme am diesjährigen Rosenmontagszug der KG „Mer gon vör“. Dieses Jahr allerdings immer mit einem Blick nach oben, d.h. wie wird sich das Wetter entwickeln. Dann kam die Info von der KG, dass sich der Start des Umzug wegen den zu erwartenden Sturmböen um eine Stunde verschieben wird.

Das Motto unseres Wagens lautete:

Ledderbotz & Trachtehot  steiht uns Schötze joot.“

Nachdem das Wetter dann pünktlich zum festgesetzten Zeitpunkt aufklarte machte sich der Umzug auf Weg durch Groß- und Klein-Vernich. Der Zugweg war umringt mit Besucher aus Nah und Fern. Unser DJ Nico sorgte wie gewohnt für das optimale „Klangerlebnis“ auf der gesamten Strecke des Umzugs. Die mitgebrachte Musik-Power übernahm nicht nur die Beschallung des eigenen Wagens sondern auch weit darüber hinaus.

Im Anschluss an den Umzug traf man sich in der Tomberg-Halle und feierte im Rahmen der „After-Zoch-Party“ noch ausgiebig.